Zum

Stück

Drei Geschwister treffen sich im Gasthof «Ochsen» Lützelflüh. Sie haben einiges zu besprechen: Ihre Mutter ist kürzlich verstorben und ihr Vater war Pfarrer, Schriftsteller und berühmt. Es sind Cécile, Henriette und Albert Bitzius, die hier zusammen-kommen, wo ihr Vater Jeremias Gotthelf regelmässig einkehrte. Die anfallenden  Erb-Angelegenheiten rücken bei diesem Geschwistertreffen schnell in den Hinter- grund. Lieber tauschen sich die drei unterschiedlichenBitzius- oder eben Gotthelf-Nachkommen über ihre momentane Situation aus, ergehen sich in Erinnerungen an ihre gemeinsame Kinder- und Jugendzeit und sprechen so über sich und ihre Eltern, wie sie es untereinander noch nie taten.Längst Vergessenes taucht auf, tatsächlich gesche-hene Ereignisse mischen sich mit Szenen und Geschichten aus Gotthelfs Erzählungen und Romanen, nicht erfüllte Lebenspläne und noch vorhandene Wünsche werden offenbar. Abgerundet und emotional eingebettet wird dieses Geschwistertreffen schliesslich mit und in dem, was die Bitzius-Kinder seit jeher verband: Singen und Musizieren.

Kinder_Gotthelf.png
DSC_5408_edited.png